Routen, Standorte und Programme

Weil es sich bei unseren Reiseteilnehmern um selbstfahrende Autotouristen handelt, können durch Pannen, Grenzabfertigungen, Straßenverhältnisse, höhere Gewalt und aus Organisationsgründen Programmänderungen eintreten. Daher müssen wir uns bei allen Reisen und Programmen Änderungen vorbehalten.

Bei vielen unserer Reisen liegt wegen der unterschiedlichen Anfahrtsrouten der offizielle Reisebeginn im Ausland, z.B. Tschechien, Polen oder Ungarn. Damit Sie nicht alleine dorthin anreisen müssen, erhalten Sie in der Infomappe einen inoffiziellen Treffpunkt in Deutschland oder dem deutschsprachigen Ausland. 

Die Länge der Besichtigungsprogramme variiert von Ort zu Ort. Besichtigungen finden meistens mit einem Bus und einem örtlichen Führer statt. Danach steht der Tag oft zur freien Verfügung. Das Bus-Symbol kennzeichnet, wenn es sich um eine Besichtigung handelt, die mit dem eigenen Fahrzeug unternommen wird. Kurze Abstecher sind oft nicht extra gekennzeichnet.

Entfernungsangaben im Katalog sind circa und variieren allein schon durch die Tachoabweichung von Fahrzeug zu Fahrzeug. Hinzu kommen Umleitungen, Änderungen in der Etappe.Die Standortangaben können um ca. 30 km abweichen. Wir geben die nächst größere Stadt/Ort an, damit Sie den Reiseverlauf zu Hause auf der Karte nachvollziehen können.

Auf einigen unserer Reisen gibt es Etappen und Teilstrecken, bei denen Fahrten in Gruppe erforderlich sind. Daher wird die Mitnahme eines CB-Funkgerätes im eigenen Interesse dringend empfohlen.

Pilotreisen sind sogenannte Erstlingsfahrten, bei denen es vor Ort zu Änderungen an Programm, Routen und Standorten kommen kann, die uns bei Drucklegung und Abreise noch nicht bekannt waren.

Bei Buchung einer Campinggemeinschaftsfahrt nach Russland, Osteuropa und in sogenannte Campingentwicklungsländer sollte jeder wissen, dass es nicht in einen deutschen Kurort geht. Im Bezug auf Hygiene, Komfort und Infrastruktur müssen Abstriche gemacht werden. Unsere Touren sind keine klassischen Kulturreisen - oft ist der Weg das Ziel.

Die im Programm ausgeschriebenen Leistungen sind im Reisepreis enthalten. Alle anderen anfallenden Kosten sind vom Reiseteilnehmer selbst zu tragen, wie z.B. eventuell verlangte Zoll-, Maut- und Grenzgebühren, Polizeibegleitung, Fähren, Treibstoff, Versicherungen, Fahrtproviant, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, fakultative Programme usw.

Bitte seien Sie sich bewusst, dass Sie sich bei manchen Reisen nicht in Westeuropa bewegen, wo man schon den Luxus des Reisens ohne Grenz- und Zollformalitäten schätzen gelernt hat. Länder, die durch ihre kulturelle Geschichte ein lohnendes Reiseziel darstellen, zeichnen sich oft durch sehr aufwendige Bürokratie aus. Dies kann zu längeren Wartezeiten an den Grenzen führen.

Da es kaum Gruppenkontingente für Camping an Bord gibt, haben wir in den meisten Fällen die Fähre (Italien-Griechenland) am Reiseende weggelassen.Bitte denken Sie über den Abschluss einer Kfz-Fährversicherung nach, damit Ihr Fahrzeug auch gegen Verlust und Beschädigung auf Fähren versichert ist. Bei allen Reisen mit  Schiffspassagen kann es wetterbedingt zu kurzfristigen Fahrplanänderungen kommen