Am schönsten ist es auf Tour, wenn man ein Programm hat, das einen begeistert, und man etwas erleben kann, was alleine schlecht machbar ist: Eine persönliche Führung in einem Museum, der Besuch eines besonderen Ortes oder einer Veranstaltung. Eine bestimmte Verkostung oder ein tolles Essen gehören ebenso dazu und machen allein nicht viel Spaß. Für all das nehmen wir uns im Sommer ein paar Tage Zeit.

Wie der Name „Fahrt ins Blaue“ schon sagt, teilen wir Ihnen erst drei Monate vor Reisebeginn mit, wohin es geht. Die Reise hat voraussichtlich zwei bis drei Etappen mit maximal 250km. Es gibt mehrere Besichtigungen, drei Essen und sowohl Kultur als auch vielleicht mal ein kleines Abenteuer. Wir bleiben in Deutschland oder bewegen uns knapp über die Grenze.

Diese Tour ist ideal für alle, die zum Beispiel unsere Jahreswechsel-Touren oder Städtetouren mögen, wo wir immer Besichtigungen machen, aber oft keine speziellen Veranstaltungen besuchen können.

Die Reisezeit Anfang Juli verspricht stabiles Wetter, so dass man auch mal draußen was machen kann.

Diese Tour leitet Sabine Machado-Rettau.