Da wir im vergangenen Jahr so viel Spaß in Straßburg hatten, wollen wir den Jahreswechsel wieder in einer Metropole verbringen.

Prag bietet auf engstem Raum, in Altstadt und Burgberg eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Die verschiedenen Plätze und Gassen mit Geschäften und Einkehrmöglichkeiten laden abseits des Besichtigungsprogramm zum Verweilen ein.Die Küche ist deftig und berühmt für ihre Eier- und Mehlspeisen. Beim Nachtisch und im Kaffeehaus versteht man warum Böhmen das Land ist, in dem Milch und Honig fließen sollen.

Beim Busausflug nach Kutna Hora lernen wir noch etwas über die Geschichte Böhmens. Gemeinsam, bei einem netten Menü feiern wir den Silvesterabend und begehen den tschechischen Nationalfeiertag am 1. Januar.

Am Neujahrstag schauen wir uns das Feuerwerk am Abend an, ehe sich am nächsten Tag unsere Wege wieder trennen. 

Die Reiseleitung für diese Reise übernimmt Sabine Machado-Rettau.