Einer unserer Klassiker, die „Türkei-Griechenland“ wurde von uns grundlegend überarbeitet. Verkürzte Etappen und mehr Programm- und Ruhetage machen diese Reise im Frühling attraktiv.

Die Reise beginnt in Griechenland, wohin man mit der Fähre von Venedig, Ancona oder Bari reisen kann. Sie können die Anreise aber auch mit dem Reiseleiter entlang der Adriaküste mit den Reisen „Kroatische Adria“ und „Albanien, Berge und Mehr“ auf dem Landweg angehen.

Mit drei Besichtigungs- und einem Ruhetag durchqueren wir den Norden Griechenlands. Anschließend erkunden wir die westliche Türkei, ein Land mit den schönsten Ausgrabungen, antiken Stätten und malerischen Landschaften.

Trotz der Vielzahl der antiken Ruinen aus hellenistischen, römischen und anderen Zeiten: es soll keine Reise für „Steinedreher“ sein. Wunderwerke moderner Technik, Eisenbahngeschichte, Naturschauspiele wie z.B. die Tuffsteinwelt von Kappadokien oder die Sinterterrassen in Pamukkale sorgen für Abwechslung. Märkte und Bazare buhlen ebenso um unsere Aufmerksamkeit.

Ruhetage am Strand und in der Natur lassen Sie ihren eigenen Interessen nachgehen