Die Geschichte der Antike kann ohne die Karthager, die Griechen und die Römer nicht erzählt werden. Das Ziel dieser Reise, das südl. Italien mit Sizilien und das heutige Tunesien in Nordafrika erlebten dann ihre Blütezeit. Wie ein roter Faden ziehen sich daher immer wieder Ausgrabungsstätten und Ruinen durch das Programm.

Doch keine Angst, dies wird keine Studienreise für „Steinedreher“. Metropolen wie Rom und Neapel stehen im Kontrast zu kleinen Dörfern und historischen Häfen. In Süditalien lockt uns neben dem Kulturprogramm, die Gegend, ein wenig Dolcefarniente zusammen mit guten Produkten aus Küchen und Keller. Bunte Märkte, Straßencafés, Promenaden und Strände lassen die Zeit schnell vergehen.

Im zweiten Teil der Reise besuchen wir den afrikanischen Kontinent, der mit seinen Märkten, Medinas und Medressen nicht weniger lebhaft ist. Auch hier wird das Programm durch besondere Landschaften ergänzt. Fruchtbaren Oasen inmitten karger Landschaften, Salzseen, die Sahara und Plantagen mit Palmen und Oliven erfreuen das Auge. Die Anpassungsfähigkeit des Menschen und ihre Gastfreundschaft bringt uns zum Staunen.  

Die Rückreise erfolgt ab Tunis per Fähre, z.B. nach Palermo oder Genua. Verlängern Sie Ihren Sommer im Süden!

Sollten Sie weniger Zeit haben, können Sie auch nur den ersten Teil der Reise "Kalabrien-Sizilien" oder den zweiten Teil "Tunesien" buchen.